It’s fashion month! Der Februar im Zeichen der Mode

Die Freude ist groß, denn viele namenhafte Designer stellen im Februar ihre neue Kollektionen die populärsten Standorte für die Modewochen sind ganz klar: New York, London, Paris, Mailand.

Ich habe euch meine liebsten Trends aus New York, London, Mailand und Paris zusammengestellt:

Marc Jacobs – Retro is back! 

Marc Jacobs zeigte bei seiner Show in New York nicht nur wie wichtig neben der Mode auch der Überraschungseffekt ist (Nach der Show fand man die Models plötzlich draußen und nun machten sie die Bilder von den Fashionweek Besuchern), sondern auch dass das Motto „aus alt macht neu“ noch nie so stylish inspiriert wurde:

Erdem – Orient trifft auf London

Ohh es war für mich wirklich sehr schwer nur zwei Bilder von Erdems Kollektion rauszusuchen, die er bei der diesjährigen London Fashionweek vorgestellt hat.

In seiner vorgeführten Kollektion wird sein multikultureller Hintergrund auf eine wunderschöne Art & Weise ersichtlich. In Kanada aufgewachsen mit türkischen und britischen Wurzeln bringt er diese unterschiedlichen Kulturen vereint in seiner Kollektion zusammen:

Dolce & Gabbana – The Influencer Generation

Die D&G Show in Mailand  war für viele Influencer (Personen, die mehrheitlich übers Internet bekannt wurden bspw. Blogger) eine Art Ritterschlag, denn bisher gab es noch keinen Designer der mehr oder weniger auf „richtige“ Models verzichtet hatte, um seine Kollektion vorzustellen. Eigentlich keine schlechte Idee, denn so hat man als Designer auf jeden Fall die Aufmerksamkeit sicher.

Besonders schön an den so genannten Influencer-Models ist, dass dadurch auch nicht nur super dünne Models über den Laufsteg schweben, sondern nun auch „echte“ Frauen in den Vordergrund treten, yeaah!  Als deutsche Bloggerin war Caro Daur vertreten.

Opulent und cool waren die Designs der vorgestellte Stücke:

Chanels Space Odyssey – Eine Kollektion wie nicht von dieser Welt

Mit der Pariser Fashionweek endet der einmonatige Modezirkus und das Highlight in Paris ist und bleibt die Abschluss Show von Chanel.

Die Chanel Show beeindruckt jede Saison aufs Neue mit einem spektakulären Thema, nach dem Chanel-Supermarkt, dem Chanel-Kunstatelier, die Chanel-Brasserie stand nun alles im Zeichen der Space Odyssey. Eine gigantische Rakete stand inmitten des Grand Palais, die am Ende auch nach oben stieg.

Trotz eines sehr modernen Bühnenbildes hat Lagerfelds aktuelle Kollektion zahlreiche Referenzen an die Sixties, erkennbar an die Frisuren der Modells, an Miniröcken und auch an den zahlreichen Accessoires:

Welche Kollektion ist euer Favorit?

** Bilder entnommen der Vouge, angepasst von mir 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.